1.jpg3.jpg2.jpg8.jpg15.jpg12.jpg14.jpg9.jpg7.jpg5.jpg4.jpg13.jpg11.jpg10.jpg6.jpg

Lieferung von Elektroenergie für fünf Landkreise im Freistaat Thüringen

Offenes Verfahren Nr. 110-2017-UHK_EG
Lieferung von Elektroenergie für fünf Landkreise im Freistaat Thüringen

 

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

Offizielle Bezeichnung:
Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
Postanschrift: Lindenbühl 28/29
Ort: Mühlhausen
NUTS-Code: DEG09
Postleitzahl: 99974
Land: Deutschland

Kontaktstelle:
Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
Fachdienst Zentrale Dienste/Vergabestelle
Mühlhäuser Weg 139
99974 Mühlhausen OT Felchta
Telefon: 03601 802509
Fax: 03601 80 132509
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang zur Verfügung unter:
http://portal.thueringen.de/portal/page/portal/Serviceportal/Ausschreibungen

oder sind per E-Mail unter der oben angegebenen Kontaktstelle anzufordern.

Angebote sind einzureichen bei:
Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
Lindenbühl 28/29
99974 Mühlhausen

Art des öffentlichen Auftraggebers:
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit:
Allgemeine öffentliche Verwaltung

 

Abschnitt II: Gegenstand

Umfang der Beschaffung

Bezeichnung des Auftrages:
Lieferung von Elektroenergie
CPV-Code Hauptteil: 09310000
Art des Auftrages: Lieferauftrag

Kurze Beschreibung:
Lieferung von Elektroenegie für 36 Monate, ca. 11,7 GWh pro Jahr für ca. 403 Abnahme stellen. Die Lieferung betrifft folgende Landkreise:

  • Landkreis (LK) Unstrut-Hainich
  • LK Greiz
  • LK Sömmerda
  • LK Nordhausen
  • LK Wartburgkreis

Das vom Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis durchgeführte Offene Verfahren erfolgt im Namen und für Rechnung des jeweiligen Landkreises.

Angaben zu den Losen: keine Vergabe in Losen

Erfüllungsorte:
NUTS-Code LK Unstrut-Hainich: DEG09
NUTS-Code LK Greiz: DEG0L
NUTS-Code LK Sömmerda: DEG0D
NUTS-Code LK Nordhausen: DEG07
NUTS-Code LK Wartburgkreis: DEG0P

Zuschlagskriterium: Preis

Laufzeit der Verträge:
Beginn: 01.01.2018 Ende: 31.12.2020

Angaben zu Nebenangeboten/Varianten/Alternativangeboten: sind nicht zugelassen

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht nicht in Verbindung mit ei nem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird.

 

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
Teilnahmebedingungen

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

  • Auszug aus dem Berufs- und Handelsregister
  • Eigenerklärung zur Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft
  • Eigenerklärung des Bieters über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 123 und § 124 GWB

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Eigenerklärung zum Gesamtumsatz der letzten drei Geschäftsjahre
  • Eigenerklärung zum Umsatz für gleichartige Leistungen der letzten drei Geschäftsjahre
  • Nachweis einer angemessenen Betriebshaftpflichtversicherung durch Vorlage der Versicherungspolice in Kopie

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

  • Vorlage von drei Referenzen gleichartiger Leistungen der letzten drei Geschäftsjahre. Die Referenzen dürfen nicht älter als drei Jahre sein. Eine Kontaktadresse mit Ansprechpartner und Telefonnummer ist anzugeben.

Der Nachweis der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen nach den §§ 123 und 124 kann ganz oder teilweise durch die Teilnahme an Präqualifizie-rungssystemen erbracht werden.

Sollten Nachweise zur Eignung fehlen, erfolgt die Aufforderung zur Vorlage inner-halb von sechs Kalendertagen. Werden die Nachforderungen in dieser Frist nicht vorgelegt, wird das Angebot von der weiteren Wertung ausgeschlossen.


Bedingungen für die Ausführung des Auftrages gem. § 129 GWB
Folgende Ergänzende Vertragsbedingungen gemäß Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG) sind mit dem Angebot einzureichen:

  • Ergänzende Vertragsbedingungen zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG)
  • Ergänzende Vertragsbedingungen zu
    • § 12 und § 15 ThürVgG - Nachunternehmereinsatz
    • § 17 ThürVgG - Kontrollen
    • § 18 ThürVgG - Sanktionen
  • Ergänzende Vertragsbedingungen zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG)

 

Die oben genannten Ergänzenden Vertragsbedingungen zum ThürVgG können nicht nachgefordert werden. Fehlen diese Formblätter oder sind diese nicht vollständig ausgefüllt oder unterschrieben, erfolgt ein Ausschluss aus dem Verfahren.

Bei Einsatz von Nachunternehmern sind zusätzlich folgende Erklärungen gemäß ThürVgG einzureichen:

  • Nachunternehmererklärung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG)
  • Nachunternehmererklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs. 2 und 15 Abs. 2 ThürVgG)

Fehlen die Nachunternehmererklärungen zum ThürVgG erfolgt die Aufforderung zur Vorlage innerhalb von sechs Kalendertagen. Werden die Nachforderungen in dieser Frist nicht vorgelegt, wird das Angebot von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

 

Abschnitt IV: Verfahren

Verfahrensart
Offenes Verfahren nach § 119 Abs. 3 GWB i.V.m. Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG) und Thüringer Verwaltungsvorschrift zur Vergabe öffentlicher Aufträge (ThürVVöA)

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen:
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen.

Verwaltungsangaben
Schlusstermin für den Eingang der Angebote/Angebotsfrist: 04.09.2017 23:59 Uhr

Die Angebote sind schriftlich und in deutscher Sprache einzureichen.

Bindefrist des Angebotes:
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10.11.2017

 

Abschnitt VI: Weitere Angaben

Zusätzliche Angaben

  • Fristende zur Einreichung von Bieterfragen ist der 28.08.2017.
  • Es werden keine Sicherheitsleistungen gefordert.
  • Es werden keine Kosten für die Bereitstellung der Vergabeunterlagen erhoben.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 160 GWB Abs. 3 Nr. 4 ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig ist, soweit mehr als 15 Ka-lendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhel-fen zu wollen, vergangen sind.

Nachprüfungsverfahren
Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Offizielle Bezeichnung:
Vergabekammer des Freistaates Thüringen
beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
99423 Weimar

 

 

Harald Zanker
Landrat

Joomla templates by a4joomla