Wiedereröffnung Kita Bad Tennstedt bereits ab Donnerstag, 11.06.2020, möglich

Nachdem am Freitag, 05.06.2020 eine Erzieherin in der Kita Haus Sonnenschein in Bad Tennstedt positiv auf Covid 19 getestet wurde, musste die Kita vorübergehend geschlossen werden. Das zuständige Gesundheitsamt des Unstrut- Hainich- Kreises führte daraufhin in Abstimmung mit der Kita-Leitung eine Umfelduntersuchung durch und veranlasste Testungen von Kontaktpersonen.

Da am Samstag, 06.06.2020, eine weitere Person positiv auf Covid 19 getestet wurde, schlossen sich eine weitere Kontaktpersonenermittlung und weitere Testungen an. Nachdem im Laufe des heutigen Tages alle Testergebnisse vom Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz, das solche Testungen im Auftrag der Gesundheitsämter durchführt, eintrafen, konnte das örtliche Gesundheitsamt erfreulicher Weise feststellen, dass keine weiteren positiven Befunde mehr zustande kamen.

Daher kann der Kitabetrieb ab Donnerstag, 11.06.2020, in den nicht vom Infektionsgeschehen betroffenen Kinder-Gruppen wieder geöffnet werden. Die allgemeinen Regeln zum Pandemiemanagement in der Kita, die bisher bereits gegolten haben, laufen dann selbstverständlich weiter, vor allem sollen diese Regeln sicherstellen, dass keine Vermischung des Personals und der Kinder über Gruppengrenzen hinaus stattfindet.

Als spezielle Reglung hat das Gesundheitsamt des Landkreises ein Besuchsverbot für die Geschwister der vom Ausbruchsgeschehen betroffenen Kleinkindgruppe ausgesprochen. Dabei handelt es sich nur um wenige Kinder. Die Kitaleitung trägt dafür Sorge, dass solche Geschwisterkinder für die Dauer der noch fortbestehenden häuslichen Quarantäne der betroffenen Kleinkindgruppe die Kita nicht besuchen.

Das Gesundheitsamt hatte nach Bekanntwerden des ersten und zweiten Infektionsfalles die sich ergebenden Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne genommen. Diese Isolierungsmaßnahmen laufen ungeachtet der Öffnung der Kita planmäßig ab.

Sollte ein von häuslicher Quarantäne betroffenes Kind im Laufe der Quarantänezeit symptomatisch werden im Sinne der bekannten Covid 19-Symptomatik, wird das Gesundheitsamt eine weitere Testung veranlassen und die bestehende Quarantänefrist verlängern. Diejenigen Kinder, die symptomfrei bleiben, werden nach Auslaufen der Quarantänefrist die Kita wieder besuchen können. Das Gesundheitsamt hält täglichen telefonischen Kontakt zu allen Personen in häuslicher Quarantäne, so insbesondere zu den Eltern der betroffenen Kinder.

Die Leiterin der Kindertageseinrichtung, Frau Delkus und der Leiter des Gesundheitsamtes des Unstrut-Hainich-Kreises, Herr Lamm, freuen sich darüber, dass es nach derzeitiger Erkenntnislage bei einem stark beschränkten Ausbruchsgeschehen bleiben konnte. Maßgeblichen Anteil daran hatten das bereits bestehende gute Pandemiemanagement der Kita sowie das besonnene, schnelle und kooperative Zusammenwirken von Kita-Leitung, Erzieherinnen, Eltern und Gesundheitsamtmitarbeiter*innen, so Herr Lamm.