Infektionsschutzprobleme durch Fehlverhalten während der Schülerbeförderung setzen sich fort

Auch nach der 2. Schulwoche registriert die Regionalbus GmbH vermehrt Verstöße gegen das Tragen des vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutzes im Schulbus. Eine infektologisch sichere Schülerbeförderung ist so nicht möglich. Das Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis und die Regionalbus GmbH appellieren daher noch einmal eindringlich an Kinder, Jugendliche, Eltern und verantwortliche Personen gemeinsam darauf zu achten, sich selbst und andere Menschen zu schützen.

Die oberste Priorität ist nach wie vor die Verhinderung weiterer Infektionen mit dem SARS-CoV-2- Virus. So werden nicht nur gesundheitliche Risiken der Bevölkerung minimiert, sondern auch weitergehende einschränkende Maßnahmen, wie sie bereits in unseren Nachbarländern wieder notwendig sind, abgewendet.


Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.