Demokratie leben! geht weiter

Mit Eingang des Zuwendungsbescheides am 17.12.2020 in Höhe von 500.000,00 Euro ist die Fortführung des Programmes „Demokratie leben!“ bis ins Jahr 2024 im Unstrut-Hainich-Kreis gewährleistet. Zu diesen Bundesmitteln kommen noch 138.928,08 Euro Landesmittel als Komplementärfinanzierung, die erst im Februar 2021 in Aussicht gestellt sind, weshalb Landrat Harald Zanker bereits den „Vorzeitigen Maßnahmebeginn“ beantragt hat. Die Fördermittel können unter anderem für Projekte zur Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung oder Extremismusprävention eingesetzt werden. Alleine für den Jugendfonds sind 40.000,00 Euro bestimmt.

Personelle Probleme führten zunächst dazu, dass eine Folgebeantragung der Fördergelder vakant erschien. Im Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis wurden daraufhin durch Aufgabenübertragungen und Umstrukturierungen personelle Ressourcen geschaffen, so dass auch ab dem Jahr 2021 die interne Koordinierung zur Umsetzung des Programmes gewährleistet ist. Organisatorisch ist diese Stelle im Bereich Landrat angegliedert und wird desweiteren mit 0,5 Vollbeschäftigteneinheit (VbE) die Aufgaben des Ausländerbeauftragten erfüllen.

Nachdem mehrere Fraktionen, freie Träger und politische Akteure sich sehr stark für die Fortsetzung von „Demokratie leben!“ eingesetzt haben, blicken Landrat Zanker und seine MitarbeiterInnen mit Spannung und Freude auf die Beantragung vielfältiger Maßnahmen und Projekte geblickt, die in den letzten Jahren leider immer weniger und sich wiederholend eingereicht wurden.