Fördermittel aus dem Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“

In dieser Woche ergingen durch Landrat Harald Zanker insgesamt 19 Zuwendungsbescheide über Fördermittel aus dem Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ an 11 verschiedene Träger.

Der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen erhielt für folgende Projekte Zuwendungen:
Für das Thüringer Eltern-Kind-Zentrum in der AWO Kreativ KITA „Phantasia“ erging ein Bescheid über 5.476,00 €; das Projekt „Gemeinsam & Aktiv“ wird mit Fördermitteln in Höhe von 2.580,00 € unterstützt und für den AWO Family Link- für Schwangere, Eltern und Paare die es werden wollen gibt es Zuwendungen in Höhe von 3.275,00 €.

Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. erreicht eine Fördersumme von 5.991,00 € für die Informations- und Beratungsstelle „AKTIV & GESUND im Beruf“.

Das Priorat für Kultur und Soziales gemn. e.V. erreicht eine Fördersumme von 14.250,00 € für die Kindertagesstätte „Kinderland“ am Wendewehr sowie einen Betrag in Höhe von 8.930,00 € für die Kindertagesstätte „Butzemannhaus“, beide in Mühlhausen. Gleichzeitig ergeht ein Zuwendungsbescheid in Höhe von 8.550,00 € für die Kindertagesstätte „Spielhaus“ in Ballhausen. Dieses Geld steht dem Träger der Einrichtungen für die Weiterentwicklung der KITA´s zu Thüringer Eltern-Kind-Zentren zur Verfügung.

Der Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V. bekam Zuwendungen für die Vorhaben Stromspar-Check-Aktiv in Höhe von 6.000,00 €; für die Perspektivberatung in Höhe von 5.428,90 €; für die Kurberatung zu Präventionsmaßnahmen für Mütter, Väter und pflegende Angehörige in Höhe von 6.000,00 € und für das Psychosoziale Zentrum für Geflüchtete in Mühlhausen in Höhe von 6.000,00 €.

Die Gemeinde Kirchheilingen erhielt Zuwendungen in Höhe von 2.850,00 € für ein Dorffest mit kultureller Filmnacht und anschließendem generationsübergreifendem Austausch.

Für die Gemeinde Kutzleben gab es Zuwendungen in Höhe von 2.666,00 € für die Sportgruppe Family-Fit und für den Dorfkümmerer in Kutzleben 7.200,00 €.

Die Jesus-Bruderschaft Kloster Volkenroda e.V. erhielt für „Bewegung belebt: Generationsübergreifender Sport im Kloster Volkenroda“ 1.220,00 € Fördermittel.

Für das Projekt „Natur und Kunst verbindet Alt und Jung“ stehen der Natur- und Kunstwerkstatt Thamsbrück e.V. 6.000,00 € zur Verfügung.

Die Stadt Mühlhausen erhält Fördermittel in Höhe von 760,00 € für das Projekt „Digitale Welt für alle Generationen - Unterstützungsangebote für die Nutzung der MGH App“.

Der Sundhäuser Carneval Verein e.V. erhielt für die Durchführung eines Weihnachtsmarktes der Generationen 2.667,00 € und für die Volkssolidarität Mühlhausen e.V. gibt es eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 6.000,00 € für die Förderung von Teilhabe von Menschen unterschiedlichen Alters- und Lebensverhältnissen am gesellschaftlichen Leben, Teil 2.

Landrat Herr Harald Zanker weist darauf hin, dass das Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Landkreises Unstrut-Hainich darstellt. Von allen 17 Thüringer Landkreisen wird das Förderprogramm genutzt, wenn auch in unterschiedlichen Größenordnungen, wobei unser Landkreis mit einen hohen Anteil an förderfähigen Projekten vertreten ist.

Insgesamt wurden damit in dieser Woche durch den Landrat Fördermittel aus dem Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ in einer Gesamthöhe von 102.000 € ausgereicht.

Zusätzlich dazu erhielten 2 Projekte eine Aufstockung der Fördermittel im Zusammenhang mit Thüringer-Eltern-Kind-Zentren von je 3.000,00 €.

Gleichzeitig teilt Harald Zanker mit, dass für das laufende Jahr noch Fördermittel zur Verfügung stehen und demzufolge noch Anträge gestellt werden können.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.