+   Orientierungshilfe für Kontaktpersonen und Infizierte (Stand 09.11.2021)

Regelungen für Kontaktpersonen und Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden
Die rechtliche Grundlage für den Umgang mit ansteckungsverdächtigen Personen ist in § 9 der Thüringer Corona-Verordnung geregelt.

Da die offiziellen Regelungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sehr komplex und detailliert sind, möchten wir sowohl positiv getesteten Personen als auch (potenziellen) Kontaktpersonen eine grobe Orientierungshilfe geben.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine vereinfachte Darstellung handelt. Das zuständige Gesundheitsamt muss beim Anordnen von Maßnahmen jeden Fall individuell betrachten.

 

Fall 1: Sie hatten Kontakt zu einer Person die positiv auf COVID-19 getestet wurde?
Kontaktpersonen sind Menschen, die mit einer positiv getesteten Person bis zu zwei Tage vor Symptombeginn oder wenn die positiv getestete Person keine Symptome hat, bis zu zwei Tage vor dem positivem Testergebnis Kontakt hatten.

Ob Sie aufgrund des Kontakts in Quarantäne müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Wie eng war der Kontakt zu der infizierten Person?
  • Haben Sie oder die infizierte Person während des Kontakts einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske) getragen?
  • Sind Sie vollständig geimpft bzw. genesen?

Die Entscheidung darüber, ob Sie in häusliche Quarantäne müssen, erfolgt auf Grundlage der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Um Ihren persönlichen Fall bewerten zu können, benötigt das Gesundheitsamt weitere Informationen von Ihnen.

 

Wenn das Gesundheitsamt eine Quarantäne anordnet, haben Sie - vorausgesetzt Sie haben keine Symptome, die auf eine Corona-Infektion hindeuten - folgende Optionen:

  • Häusliche Quarantäne für zehn Tage
  • Häusliche Quarantäne für fünf Tage und abschließendem negativem PCR-Nachweis (Probenentnahme frühestens an Tag 5).
  • Häusliche Quarantäne für sieben Tage und abschließenden negativem Antigen-Schnelltest (Probenentnahme frühestens an Tag 7).

Bei einer Einzelanordnung der unteren Gesundheitsbehörde nach § 9 Abs. 5 a Satz 2 ThürSARS-CoV-2-MaßnV ist das negative Testergebnis an die untere Gesundheitsbehörde zu übermitteln, bevor die Absonderung beendet werden kann.

Wenn Sie entsprechende Symptome wahrnehmen (wie z. B. Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen, Fieber oder Schmerzen beim Atmen) nehmen Sie bitte sofort mit dem zuständigen Gesundheitsamt Kontakt auf.

Personen mit Symptomen können die Dauer der Quarantäne nicht verkürzen. Die Entscheidung über die Dauer der Quarantäne trifft das zuständige Gesundheitsamt.

Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen oder genesene Personen (PCR-bestätigte SARS-CoV-2-Infektion nicht älter als 6 Monate) sind nach Exposition zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall von Quarantäne-Maßnahmen ausgenommen. Für vollständig geimpfte Personen gilt diese Ausnahme von der Quarantäne für die aktuell in Deutschland zugelassenen und von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfstoffe.

Entwickeln Sie als vollständig geimpfte oder genesene Kontaktperson Symptome, so müssen Sie sich sofort in Selbstisolierung begeben und umgehend das zuständige Gesundheitsamt kontaktieren. Eine PCR-Testung ist zeitnah zu veranlassen.

 

Fall 2: Sie selbst wurden positiv auf das Coronavirus getestet?
Wenn Sie mittels eines Selbst- oder Schnelltests positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, muss diese Testung umgehend mittels einer PCR-Testung bestätigt werden. Ebenso sind Sie verpflichtet, das zuständige Gesundheitsamt über den positiven Test zu informieren.

Ab dem Zeitpunkt des positiven Schnelltests, sind Sie verpflichtet sich in häusliche Isolation zu begeben und alle physisch-sozialen Kontakte zu anderen Personen zu vermeiden.

PCR-Tests werden von niedergelassenen Ärzten, aber auch in Testzentren durchführt.

Wird das Testergebnis durch den PCR-Test bestätigt, müssen Sie sich in häusliche Isolation begeben.

Sie müssen in jedem Fall mindestens vierzehn Tage (ab Symptombeginn oder bei Symptomfreiheit seit dem Tag der Testung) strengste häusliche Isolation einhalten und dürfen die Isolation zudem erst verlassen, nachdem Sie mindestens 48 Stunden symptomfrei (entfällt bei asymptomatischem Verlauf) sind. Die häusliche Isolation endet am Folgetag (entspricht Tag 15) und wird individuell mit Ihnen besprochen.

Bei asymptomatischen Personen nach vollständiger Impfung mit einem positives SARS-CoV-2-PCR-Ergebnis kann die Dauer Isolation ggf. verkürzt werden. Die Entscheidung über die Dauer der Isolation trifft das zuständige Gesundheitsamt.

 

Allgemeine Hinweise für die Quarantäne/Isolation

  • Bitte halten Sie sich, soweit möglich, vom Rest der Familie getrennt.
  • Wenn ein separates Badezimmer/Toilette vorhanden ist, benutzen nur Sie dieses.
  • Wenn die Kontaktperson ein kleines Kind ist: Bitte organisieren Sie die Betreuung in der Familie nach Möglichkeit so, dass nur eine erwachsene Person engen Kontakt hat.
  • Wir bitten Sie, auf gute Händehygiene zu achten, die übliche Husten- und Niesetikette einzuhalten und Flächen und Türklinken (soweit Desinfektionsmittel verfügbar) regelmäßig zu desinfizieren.

 

Sie erreichen uns unter der 03601 801111 von
Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr und
Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Alternativ können Sie auch über das Kontaktformular ihr Anliegen senden.

3G-Regel für Besucherinnen und Besucher der Verwaltung

Für weitere Informationen hier klicken...

Aktuelles aus dem Landratsamt

Für alle Taubenhalter; das Paul-Ehrlich-Institut informierte gestern über eine Zulassung für das Tierarzneimittel "RP Vacc“ (Emulsion zur Injektion, für Tauben) der Fa. PHARMAGAL-BIO, Slowakische Republik, seit dem 21.11.2021.
Für alle Taubenhalter; das Paul-Ehrlich-Institut informierte gestern über eine Zulassung für das Tierarzneimittel "RP Vacc“ (Emulsion zur Injektion, für Tauben) der Fa. PHARMAGAL-BIO, Slowakische Republik, seit dem 21.11.2021.
Zum 15. Januar wurde die COVID-19-Schutzmaßnahmenausnahmeverordnung geändert: Der Zeitraum, in dem eine Person als genesen angesehen wird, wurde von 6 auf 3 Monate (genauer: 90 Tage) verkürzt. Dies gilt auch für alle Personen, die vor dem 15. [...]
Am Montag, dem 07.02.2022 findet in der Touristinformation Bad Tennstedt - Haus des Gastes - Kurstraße 10 eine öffentliche Impfaktion statt, welche durch die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen organisiert wird.
Zur Würdigung ihres langjährigen, vielfältigen Einsatzes für die Allgemeinheit wurden Hans-Martin Menge aus Seebach und der in Felchta lebende Markus Schuchardt heute im Historischen Mühlhäuser Rathaus mit dem Ehrenbrief und der Ehrennadel des [...]
Die Image-Kampagne "Jobmarathon Nordthüringen: 30 Berufe - ein Ziel" geht in die letzte Runde. Die 24-jährige Jobbloggerin Franziska Strupf besucht in den kommenden Wochen Unternehmen im Landkreis Nordhausen. Ein Blick auf das vergangene Jahr [...]
LEG-Geschäftsführer Andreas Krey übergibt die Gebäude 001 und 002 offiziell an Landrat Harald Zanker / Ehemaliger Bundeswehrstandort wird für zivile Nutzung aufbereitet Eine weitere Etappe ist erreicht bei der Revitalisierung des Standorts [...]
Aufgrund der aktuellen Regelungen und dem einsetzenden Präsenzunterricht an den Schulen im Unstrut-Hainich-Kreis wird ab 05.01.2022 wieder der normale Fahrplan im Regionalverkehr und Stadtverkehr einsetzen.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind die bisherigen Service-Zeiten des Landratsamtes ausgesetzt, gleichwohl besteht für manche Bedarfe ein eingeschränkter Besucherverkehr. Zum Beispiel besteht die Möglichkeit, telefonisch einen Termin zur [...]
Der Kreistag Unstrut-Hainich-Kreis hat auf seiner 20. Sitzung am Montag, 20.12.2021 Aufträge für die Generalsanierung der Novalisschule in Bad Tennstedt in Höhe von fast 2,5 Millionen Euro vergeben.
Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am Montag, den 13. Dezember 2021 weitere Investitionen an den Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises beschlossen. Für folgende Schulen wurden Aufträge verschiedener Baumaßnahmen vergeben:
Die Gesundheitsministerin Heike Werner hat mit einem Schreiben vom 09.12.2021 an Landkreise und kreisfreie Städte festgelegt, dass vollständig immunisierte Personen im Rahmen der 2G Plus-Zugangsbeschränkung von der Testverpflichtung befreit sind, [...]
An alle Geflügelhalter des Unstrut-Hainich-Kreises, bezogen auf die Veröffentlichung im Amtsblatt vom 13.12.2021, folgend die kompletten Allgemeinverfügungen zur Biosicherheit sowie zum Reisegewerbe zur vollständigen [...]
Den aktuellen Regionalfahrplan, gültig ab 12.12.2021, finden Sie hier...
Am Sonntag, 12.12.2021 wechseln die Busbetriebe im Unstrut-Hainich-Kreis und Nordthüringen, wie auch die Eisenbahnverkehrsunternehmen im gesamten Bundesgebiet, ihre Fahrpläne. Die neuen Regionalfahrpläne Nordthüringen für das Jahr 2022 im [...]

Informationen aus dem Berufsschulcampus Unstrut-Hainich

Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten

Neue Bürgerinformationsbroschüre

Nähere Info's hier...

Aktuelle Termine und Veranstaltungen im Landkreis

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.