Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen
Übergabe_Rüstwagen_FFW_Bad_Langensalza.jpg
  • Aktuelles, Pressemitteilungen

Übergabe Rüstwagen an die Stützpunktfeuerwehr Bad Langensalza

Am 05.06.2024 wurde an die Stützpunktfeuerwehr Bad Langensalza ein Rüstwagen aus der Beschaffung des Landkreises übergeben. Das Sonderfahrzeug ist der Art das einzige Fahrzeug des Landkreises und wird neben der örtlichen Verwendung in Bad Langensalza auch überörtlich im gesamten Landkreis sowie im Katastrophenschutz eingesetzt. Es ist ausgerüstet für Technische Hilfeleistungen größeren Umfangs bei schweren Verkehrsunfällen, beispielsweise mit Großfahrzeugen oder Bahn, sowie Bau- und…

weiterlesen
dummyimage.png
  • Pressemitteilungen

Unterstützung von Mobilitäts- und Gruppenangeboten im ländlichen Raum in den Sommerferien – Budgeterhöhung ist nötig und zum Glück möglich

Am 23.05.2024 wurden Grundschulen und Kindertagesstätten im Unstrut-Hainich-Kreis informiert, dass aus dem „Badebus“-Projekt des Kinderfreundlichen Landkreises in diesem Jahr Mobilitäts- und Gruppenangebote zur Begegnung und Bildung im ländlichen Raum werden.

Bereits eine Woche später war das Gesamtbudget in Höhe von 26.000,00 Euro aus Mitteln vom Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ vollumfänglich mit Fahrten im Landkreis verplant. Um weiteren Einrichtungen eine Fahrt…

weiterlesen
dummyimage.png
  • Pressemitteilungen

Innovatives Wohnkonzept für ältere Menschen: AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V. plant betreutes Wohnen in Mülverstedt

Der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V. geht mit einem wegweisenden Projekt einen weiteren bedeutenden Schritt in der Betreuung von Seniorinnen und Senioren. Die Planung und Errichtung eines Gebäudes für betreutes Wohnen mit zwei Senioren-Wohngemeinschaften für je 12 Bewohner*innen in Mülverstedt, Am Burghof, kann in seine nächste Phase eintreten. Mit der Baugenehmigung werden wir als nächstes in der zweiten Jahreshälfte die Bauleistungen ausschreiben.

Die steigende Lebenserwartung…

weiterlesen
dummyimage.png
  • Pressemitteilungen

Thüringer Kommunen bauen Schulden ab - Erfurt, Gera, Weimar und Unstrut-Hainich-Kreis vorn

Laut Kassenstatistik war die Landeshauptstadt Erfurt 2023 Thüringer Spitzenreiter im Schuldentilgen. Zum Stichtag 31.12.2023 hatte die größte Stadt des Freistaats im Vergleich zum Vorjahr rund 13 Millionen Euro weniger in ihrer Schuldenbilanz stehen (Verschuldung 2022: 78,8 Millionen Euro, 2023: 65,8 Millionen Euro). Platz zwei im Schuldenabbau-Ranking belegen die Städte Gera (Rückgang 6,4 Millionen Euro; Verschuldung 2022: 61,6 Millionen Euro, 2023: 55,2 Millionen Euro) und Weimar (Rückgang 5,4…

weiterlesen